Our Archive

Welcome to your Archive. This is your all post. Edit or delete them, then start writing!

Einparkhilfe

Die Einparkhilfe im Auto war ein Segen für jeden Fahrer: Das rückwärts Einparken funktionierte plötzlich wie von alleine und selbst extrem enge Parklücken waren keine grosse Herausforderung mehr. Entsprechend war die Einparkhilfe ein super Verkaufsargument, wenn Sie einen PKW verkaufen wollten. Aber wie gut sind die Einparkhilfen wirklich? Eine aktuelle Studie zeichnet ein düsteres Bild.

EinparkhilfeParkschäden nicht weniger, dafür teurer

Der zahlenmässig grösste deutsche Autoversicherer HUK Coburg untersuchte in einer repräsentativen Studie, ob aktuelle Parkassistenzsysteme die Anzahl an Parkschäden vermindert haben. Ernüchterndes Ergebnis: Die Parkunfälle sind nicht zurückgegangen, obwohl in 46% der Fahrzeuge auf deutschen Strassen eine Einparkhilfe verbaut ist. Über die Gründe dafür liesse sich nur spekulieren, Fakt jedoch ist, dass die Schäden höher ausfallen, weil die teure Sensortechnik der Einparkhilfen selbst bei Parkunfällen beschädigt wird. Das klingt zunächst kontraproduktiv, doch soll sich die negative Bilanz künftig verbessern und sich die moderne Technik weiterhin positiv auswirken, wenn Sie einen PKW verkaufen möchten.

Neuere Technologien funktionieren zuverlässiger

Die Entwickler von Einparkhilfen schlafen nicht und so entwickeln sich die Sensortechnologien stetig weiter. Neuere Parkassistenzsysteme unterstützen beim Einparken nicht mehr nur akustisch, sondern auch grafisch. Das heisst, dass man bei ausgereiften Systemen auf einem Bildschirm sogar genau sehen kann, wie man gerade einparkt. Es ist davon auszugehen, dass die Einparkhilfe langfristig die Parkunfälle deutlich reduzieren wird. Das wäre zu wünschen, denn immerhin machen die Schäden vom Ein- und Ausparken ein Viertel von allen KFZ-Schäden aus.

Wenn Sie einen PKW verkaufen möchten, finden Sie weitere Autoratgeber unter https://auto-verkaufen-online.ch/ratgeber/

Read More
Autoexport

Haben Autos ein gewisses Alter überschritten, extrem hohe Kilometerlaufleistungen erreicht, die eine oder andere Macke oder einfach nur veraltete Technik oder Komfort-Pakete, dann wird ein Verkauf auf dem hiesigen Gebrauchtwagenmarkt schwierig. Oftmals werden dann Stimmen laut, die davon sprechen, dass man mit dem Export ins Ausland noch ein paar gute Franken gut machen können. Afrika ist eines der Länder, die dabei häufig genannt werden, aber besteht dort wirklich eine Nachfrage nach alten Fahrzeugen aus Europa? Und was muss man tun, um ein Auto exportieren zu können?

Auto exportieren nach Afrika

Nachfrage ist vorhanden: Auto exportieren nach Afrika lohnt sich

Tatsächlich besteht neben anderen Auto-Importländern besonders in Afrika ein hoher Bedarf an günstigen Fahrzeugen. In ärmeren Gegenden sind die Ansprüche an gebrauchte PKW und Transporter deutlich geringer als in den Industriestaaten, alles was dort zählt, ist ein fahrbarer Untersatz für lange, unwegsame Strecken, die den Lebensunterhalt ganzer Familien, manchmal gar Dörfer sichern. Wenn Sie Ihr gebrauchtes Auto exportieren möchten, ist Afrika entsprechend ein potenziell guter Abnehmer. Doch, wie läuft das mit dem Autoexport?

Auto exportieren nach Afrika – wo fängt man an?

Leider ist der Autoexport mit jeder Menge Bürokratie, gesetzlichen Vorschriften, Zollbestimmungen und kostspieligen, ungewissen Transportmöglichkeiten verbunden. Wer sich hier nicht von Grund auf auskennt, benötigt zunächst sehr viel Zeit, um sich mit allen Begebenheiten des Autoexports vertraut zu machen, muss die gesamte Logistik selbst organisieren und benötigt unterm Strich noch einen Abnehmer in Afrika, der den gewünschten Preis bezahlt. Bei einem einzelnen, alten Gebrauchtwagen ist das Risiko hoch, dass Sie am Ende noch Geld drauf bezahlen müssen. Autos zu exportieren lohnt sich nur dann, wenn man über Erfahrung im Autohandel sowie internationale Kontakte verfügt und den Autoexport im großen Stil betreibt.

Auto exportieren beim professionellen Autoankauf

Je mehr gebrauchte Fahrzeuge ein professioneller Autoankauf exportieren kann, desto lukrativer wird sein Geschäft. Darum sind auf den Autoexport spezialisierte Händler immer auf der Suche nach alten PKW, LKW, Transportern oder Zweirädern, die vielleicht zu schlecht für den lokalen Gebrauchtwagenmarkt sind, aber allemal noch gut genug für die Verschiffung nach Afrika. Selbstverständlich haben Profis denselben Aufwand beim Exportieren, weshalb Angebote für gebrauchte Autos niedriger ausfallen als für solche, die im Inland weiterverkauft werden können. Im Vergleich zum Eigenexport wird Ihr Gewinn beim Verkauf an einen Exporteur allerdings garantiert höher ausfallen.

Read More
Gebrauchtes Auto verkaufen: Vorsicht vor Betrügern

Wer ein gebrauchtes Auto verkaufen möchte, freut sich garantiert schon auf den Verkaufserlös, der meistens schon vor dem Verkauf verplant wird. Was ist aber, wenn das endlich der Gebrauchtwagen weg ist, und Sie vergeblich auf die Überweisung des Verkäufers warten? Wege gibt es einige, aber am besten kommt man überhaupt nicht erst in solche Verlegenheit. Hier einige Tipps, wie Sie möglichst sicher Ihr gebrauchtes Fahrzeug verkaufen können.

Gebrauchtes Auto verkaufen: Vorsicht vor Betrügern

Verkaufen Sie gegen Barzahlung

Im Voraus wird Ihnen kein Autokäufer das Geld für Ihr altes Auto überweisen und eine Anzahlung bietet ebenfalls nur eine Scheinsicherheit für beide Parteien. Am sichersten sind Sie beim Verkauf gebrauchter Autos definitiv bei der Barzahlung. Einhundertprozentigen Schutz vor Falschgeld zum Beispiel gibt es auch hierbei nicht, aber das Risiko ist deutlich kleiner, als dass sich jemand mit Ihrem PKW aus dem Staub macht und die vereinbarte Überweisung niemals tätigt.

Verkaufen Sie Ihren Wagen nur mit ordentlichem Vertrag

Das Verkaufsgeschäft per Handschlag mag rechtlich wirksam sein, auf der sicheren Seite sind Sie allerdings nur, wenn Sie die Vereinbarungen schwarz auf weiß nachweisen können. Im Zweifelsfall haben Sie mit einem schriftlichen Kaufvertrag immer die besseren Karten in Rechtsfragen. Professionelle Autoankäufer kaufen in der Regel immer mit anständigem Kaufvertrag, und falls Sie privat verkaufen möchten, so gibt es im Internet häufig vorgefertigte Verträge zum kostenlosen Download.

Verkaufen Sie Ihr Fahrzeug ausschließlich abgemeldet ohne Nummernschilder

Ein professioneller Autoankauf übernimmt gewöhnlich auch die Abmeldung des gekauften Autos, mancher gar kostenlos im Rahmen des Kundenservice. Allerdings sollten Sie besonders beim privaten Verkauf Ihr Auto niemals mit angemeldeten Nummernschildern aus der Hand geben. Denn sämtliche Schäden oder strafbare Taten fallen auf Sie als Fahrzeughalter zurück.

Rechtsschutzversicherung als letzter Ausweg

Wenn Sie ein gebrauchtes Auto verkaufen, und trotz aller Vorsicht auf einen Betrüger hereingefallen sind, dann zahlt sich eine Rechtsschutzversicherung schnell aus. Je nach Art und Umfang der Versicherung können Sie bei einem gescheiterten Autoverkauf Ihren Rechtsbeistand einschalten, ohne horrende Kosten fürchten zu müssen.

Sicherster Weg für den Autoverkauf

Am risikoärmsten verkaufen Sie gebrauchte Autos ohne Frage bei seriösen Händlern. Dieser Weg ist der bequemste und schnellste, um Ihren Wagen zuverlässig loszuwerden. Achten Sie bei der Wahl des Händlers auf Transparenz und informieren Sie sich im Vorfeld exakt über die angebotenen Leistungen, die keine Kosten verursachen, zum Beispiel die Abholung des Autos. Meistens zahlt der Ankäufer den Verkaufspreis an Ort und Stelle in bar, sodass der Verkauf schnell und unkompliziert abgeschlossen ist.

Weitere Tipps zum Autoverkauf finden Sie auch unter www.aymans-automobile.ch

Read More
Exportschilder beantragen – Autoverkauf ins Ausland

Exportschilder beantragen – Autoverkauf ins AuslandDie Schweiz hat einige Nachbarn, da kann es schnell einmal passieren, dass ein Autoverkauf ins Ausland zur guten Möglichkeit für den Verkäufer wird, vor allem natürlich in grenznahen Ortschaften. Doch ganz gleich wie kurz die Distanz zum Zielort auch sein mag: Wenn Sie ein Auto ins Ausland überführen möchten, benötigen Sie spezielle Exportschilder bzw. Überführungsschilder. Unser Autoratgeber klärt auf.

Strassenverkehrsämter geben Schilder aus

Wer ein Exportschild beantragen möchte, wendet sich einfach an das zuständige Verkehrsamt des jeweiligen Kantons. Beim Kanton Zürich lässt sich beispielsweise das Gesuch zur Überführung von Motorfahrzeugen ins Ausland direkt auf der Website des Amtes herunterladen. Dieses muss einfach ausgefüllt werden, alle wichtigen Informationen sind für den Antragsteller darauf vermerkt.

Erforderliche Dokumente nach dem Autoverkauf ins Ausland

Um Exportschilder beantragen zu können benötigen Sie neben dem amtlichen Gesuch außerdem Ihren Fahrzeugausweis, Führerausweis und Pass, ID oder Ausländerausweis. Beachten Sie, dass ein internationaler Führerausweis alleine nicht für den Antrag ausreicht, ein Schweizer Führerausweis ist unbedingt erforderlich. Ebenfalls werden für Fahrzeuge mit technischen Mängeln keine Überführungsschilder genehmigt. In derartigen Fällen muss das Motorfahrzeug zuerst beim Strassenverkehrsamt vorgeführt werden. Sämtliche Bedingungen für die Ausstellung der Exportschilder sind ebenfalls auf dem Formular selbst zu finden.

Kosten der Exportschilder und Gültigkeit

Einen genaueren Blick sollten Sie den Angaben zu den Gebühren bzw. entstehenden Kosten widmen. Am Beispiel des Kantons Zürich betragen die Gebühren für ein Motorfahrzeug mit 2.000 ccm Hubraum etwa 350 Franken. In den Gebühren enthalten sind die Einlösung, der Fahrzeugausweis, die Schilder sowie die Verkehrsabgaben und die Versicherung. Nach der Erteilung der Exportschilder behalten diese ihre Gültigkeit für 35 Tage, eine Verlängerung ist nicht möglich.

So ist der Autoverkauf ins Ausland günstiger und bequemer

Wenn Sie selbst ein Auto exportieren und überführen möchten, kommen Sie um die genannten Kosten und den entsprechenden Aufwand nicht herum. Schneller, günstiger und bequemer funktioniert der Autoexport allerdings über einen spezialisierten Autoankauf. An diesen verkaufen Sie Ihr Auto einfach per schriftlichem Kaufvertrag, erhalten das Geld meist in bar auf die Hand und müssen sich um nichts weiter kümmern. Für den professionellen Autotransport werden die abgemeldeten Fahrzeuge einfach auf einen LKW geladen und dann ins Ausland befördert – Exportschilder sind dabei nicht notwendig.

Read More
Autokredit - Auto kaufen

Autokredit - Auto kaufenEs sind nicht die Immobilien, nicht die Reisen und nicht die Smartphone-Verträge, die Menschen dazu veranlassen, Geld bei der Bank aufzunehmen. Die Fahrzeuge sind es. Der Autokredit ist die unangefochtene Nummer eins auf der Rangliste der Schulden. Aber lohnt sich das und worauf sollte man achten?

Der Autokredit vom Autohaus

Den Autokredit über das Autohaus aufzunehmen, wo man den Neuwagen kauft, hat den Vorteil des schnellen und reibungslosen Ablaufs. Doch Vorsicht: Autohäuser bieten nicht immer den günstigsten Autokredit, sondern den ihrer Partnerbank. Entsprechend kann sich ein Vergleich mit einem Kredit bei der Hausbank oder über einen Kreditvergleich im Internet lohnen.

 

Der Autokredit bei der Bank

Wie beim Autohaus lohnt auch beim Bankkredit ein ausgiebiger Vergleich, um die besten Zinsen und Konditionen für sich zu sichern, bevor Sie Ihr Auto kaufen. Der entscheidende Vorteil ist, dass Sie beim Autohaus möglicherweise Rabatte einheimsen können, wenn Sie den Kaufbetrag auf einmal zahlen. Der Rabatt beim Autokauf könnte sogar schlechtere Zinsen beim Autokredit aufwiegen, hier gilt es wirklich, alle Möglichkeiten gut durchzurechnen.

Autokredit als Leasing

Viele betrachten es vielleicht nicht als solchen, doch auch das Leasing ist eine Form des Kredits. Im Gegensatz zum direkten Geldkredit gibt es gigantische Schwankungen in Leasingverträgen, und zwar meistens mit dem Vorteil auf Anbieterseite. Daher führt auch hier kein Weg am ausgiebigen Vergleichen vorbei.

Auto kaufen: Unzählige Modelle – viel Kleingedrucktes

Wer ein Auto kaufen möchte, weiss, dass dutzende Finanzierungsmodelle zur Auswahl stehen, vom klassischen Autokredit bis zur Ratenfinanzierung mit Anzahlung und Abschlusszahlung. Die eine Empfehlung gibt es dabei leider nicht, weil individuelle und dynamische Faktoren wie zum Beispiel eine vereinbarte Kilometerlaufleistung pro Jahr die Konditionen beeinflussen. Finanzierungsmodelle scheinen auf den ersten Blick immer besonders attraktiv, sind es beim zweiten Hinschauen aber nicht zwangsläufig. Wer es solide und transparent mag, sollte den Autokredit bei der Hausbank ins Auge fassen.

Sie möchten ein Auto kaufen? Dann finden hier noch viele weitere Autoratgeber und Tipps rund um den Autokauf, Autoverkauf, Autoexport oder die Autoverwertung https://auto-verkaufen-online.ch/ratgeber/

Read More

Wir bieten Ihnen folgenden Service :

➤ Ankauf aller Marken und Modelle

➤ Kostenloses Auto Ankauf-Formular

➤ Sofortige Kaufentscheidung

➤ Schriftliche Kaufbestätigung

➤ Kostenloser Abholservice vor Ort

➤ Garantie für Sie als Verkäufer

➤ Unkompliziert und zuverlässig

➤ Ankauf von PKWs Schweizweit

➤ Faire und seriöse Offerte

➤ Sofortige Barzahlung

Call Now Button